Was verursacht unwillkürliche Augenmuskelkrämpfe?

Mild Eye Spasms

Unfreiwilliger Muskelkrampf der Augen ist eine relativ häufige Erkrankung, die ohne Vorwarnung auftritt und keinen Schaden verursacht. Die meisten Leute würden den Zustand als eine leichte Reizung beschreiben, die innerhalb von wenigen Tagen weggeht. Gelegentlich sind Augenkrämpfe ein Hinweis auf viel ernsteren medizinischen Zustand, besonders wenn Krämpfe von anderen Symptomen begleitet werden.

Blepharospasmus

Es ist nicht ungewöhnlich für Menschen, gelegentliche Augenkrämpfe zu erleben. Meistens ist ein Augenkrampf oder ein Zucken des Augenlids mit dem Schlaflosigkeit, dem übermäßigen Koffeinkonsum, dem Stress und der Reizung des Auges oder des Augenlids verbunden. Kleine Augenkrämpfe gehen unbehandelt und benötigen selten ärztliche Hilfe. Menschen, die Augenspasmen erleben, können die Symptome weiter entlasten, indem sie mehr Schlaf bekommen, weniger Koffein trinken und Augenschutz verwenden, um Reizstoffe zu vermeiden.

Störungen des Nervensystems

University of Michigan Kellogg Eye Center definiert Blepharospasmus als eine unwillkürliche Kontraktion von einem oder beiden der Augen. Die chronisch unkontrollierte Zuckung der Augenlider heißt gutartig essentielles Blepharospasmus. Die genaue Ursache dieser Bedingung ist unbekannt, aber das National Eye Institute berichtet Blepharospasmus ist mit einer abnormen Funktion des Basalganglions assoziiert, der Teil des Gehirns, der die Bewegung koordiniert. Blepharospasmus ist oft das Ergebnis von Hirnverletzungen oder neurologischen Bedingungen.

Während selten, können Augenspasmen ein Hinweis auf schwere Erkrankungen des Gehirns und des Nervensystems sein. Nach dem MayoClinic.com, Augenspasmen, wenn vorhanden mit anderen Symptomen kann ein Zeichen von Bedingungen wie Bell’s Lähmung, Parkinson-Krankheit und Tourette-Syndrom sein. Menschen, die Augenspasmen erleben, die länger als eine Woche dauern oder andere Teile des Gesichts beeinträchtigen, sollten ärztliche Hilfe suchen.